Startseite

Besucherregelung

Der Besuch von Patienten und Patientinnen des Sächsischen Krankenhauses Altscherbitz ist aufgrund der aktuellen Situation ab sofort nur noch in Ausnahmefällen (von Schwerkranken bzw. Sterbenden) möglich.

Ohne telefonische Voranmeldung und negativem Vor-Ort-Testergebnis ist kein Besuch möglich!

Dafür ist eine Terminabsprache mit dem Ärztlichen Dienst und der zuständigen Station notwendig. Patienten sollten dabei möglichst von nur einem Besucher (Bezugsperson) besucht werden. Die Besuchszeit ist auf 60 Minuten zu beschränken. Es gelten folgende Zeiten:

Ankunftszeiten:                                   Besuchszeiten:
Mo, Mi, Do: 14.00 bis 16.30 Uhr          bis 18.00 Uhr
Di, Fr: 14.30 bis 17.00 Uhr                   bis 18.00 Uhr
So: 13.00 bis 16.00                             bis 18.00 Uhr

Alle Besucher/-innen müssen einen medizinischen Mund- und Nasenschutz tragen sowie einen Covid-19-Antigen-Schnelltest in unserem Haus durchführen lassen und erhalten bei negativem Ergebnis Zutritt zur entsprechenden Station. Die Abstimmung erfolgt mit der jeweiligen Station.

Zulieferer und Dienstleister (Handwerker etc.) des SKH Altscherbitz müssen einen tagesaktuellen und zertifizieren negativen Antigen-Schnelltest vorlegen bzw. können sich in unserem Haus im entsprechenden Bereich kostenfrei testen lassen. Weiterhin ist der Corona-Fragebogen auszufüllen und ein medizinischer Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Corona-Informationen für alle Patienten

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Bitte schieben Sie aus Angst vor einer Corona-Infektion Ihre notwendige psychiatrische, neurologische oder allgemeinmedizinische einschließlich diagnostischer Versorgung nicht auf! Ihre Sicherheit und die unserer Mitarbeiter hat höchste Priorität.

Dafür gelten folgende Regelungen gelten für unsere Klinik:
Alle Patienten und Patientinnen, die im Krankenhaus Altscherbitz oder in unseren Ambulanzen, Tageskliniken, Medizinischen Versorgungszentren behandelt werden, sind verpflichtet, einen medizinischen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Weiterhin müssen sie im Eingangsbereich den Corona-Fragebogen ausfüllen. Alle Patienten, die stationär aufgenommen werden, erhalten einen medizinischen Mund- und Nasenschutz. Dazu werden alle Patienten per PCR-Schnelltest auf eine mögliche Covid-19-Infektion getestet. Nach Ausschluss der Infektion erfolgt die Verlegung auf die weiter behandelnde Station. 

Die Entgegennahme von verschlossenen und namentlich gekennzeichneten Taschen oder verschließbaren Beuteln von Patienteneigentum für Patienten, wird Montag bis Freitag von 11.00 bis 17.00 Uhr wie folgt ermöglicht: 

  • Gerontopsychiatrische Stationen PG1, PG2, PG3 sowie Neurologie und Stroke Unit: im Eingangsbereich von Haus 2 am Tresen
  • Suchtstationen PS1 und PS2: vorm Haus 7, bitte bei entsprechender Station klingeln
  • Stationen PA1 bis PA5, PP1: im Haus 1 / Poststelle

Es erfolgt keine Annahme von Lebensmitteln etc.!

In psychiatrischen Notfallsituationen ist eine 24-stündige Erreichbarkeit des psychiatrischen Dienstes, Tel. 034204 87-4330, sowie montags bis donnerstags 08.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 08.00 bis 12.00 Uhr über unserer Institutsambulanz, Tel. 034204 87-4030, gegeben. Den neurologischen Dienstarzt erreichen Sie unter Tel. 034204 87-4331.

Krisentelefon

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
mit der weiter anhaltenden Corona-Pandemie besteht für uns alle eine herausfordernde Situation. Das Leben – wie wir es vorher gewohnt waren – hat sich seitdem drastisch geändert und wir können noch nicht absehen, wie lange wir unter den einschränkenden Bedingungen leben müssen.

Psychische Belastungen infolge gesundheits- und zukunftsbezogener Ängste, der Anforderungen durch Homeoffice oder Homeschooling und auch infolge der notwendigen Begrenzung der persönlichen Freiräume sind unter diesen Umständen nicht auszuschließen. Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung können ein kleiner Beitrag sein, die schwierige Lage gemeinsam besser zu bewältigen.

Deshalb bietet das Sächsische Krankenhaus Altscherbitz ein

Krisentelefon zur psychologischen Unterstützung

Wir stehen Ihnen montags bis freitags von 09.00 bis 18.00 Uhr unter Tel. 034204 87-4651 zur Verfügung. Sollten Sie Gesprächsbedarf haben, wenden Sie sich bitte an uns!

Psychiatrisch-Psychotherapeutische Post-Covid-Angebote

Post-Covid-Ambulanz

Leistungsspektrum

Es zeigt sich zunehmend, dass auch eine überstandene Covid-19-Infektion bei einem nicht geringen Anteil der Erkrankten zu medizinischen und psychischen Langzeit- und Spätfolgen führt. Mit der Psychiatrisch-Psychotherapeutischen Post-Covid-Ambulanz bietet das Sächsische Krankenhaus Altscherbitz Betroffenen umfassende Therapiemöglichkeiten. Wir können Ihnen helfen, wenn Sie bei sich selbst oder Ihren Angehörigen anhaltende Symptome nach einer überstandenen Covid-Erkrankung bemerken. Wir können Ihnen weiterhin bei der Unterscheidung von "normaler" psychischer Belastung durch die Pandemiesituation oder einer begleitend bestehenden Depression oder Angststörung helfen.

Im Rahmen unserer Spezialambulanz bieten wir eine fachkompetente Diagnostik und Therapie Ihrer Beschwerden. In einem ärztlichen Einzelgespräch wird der individuelle Therapiebedarf abgeklärt, um weitere Maßnahmen einzuleiten. Dafür steht ein multiprofessionelles Team aus Psychologen, Sozialarbeitern, Spezialtherapeuten mit entsprechenden Einzel- und Gruppentherapieangeboten neben der kontinuierlichen ärztlichen Weiterbetreuung zur Verfügung. Ziele der Behandlung sind, die seelische Situation zu stabilisieren, den adäquaten Umgang mit Stress in Belastungssituationen zu schulen sowie negative Affekte wie depressive Stimmung, Angst und Panik zu vermindern und bestehende Schlafstörungen zu lindern.

Sprechzeiten: Di: 13.30 - 16.30 Uhr, Mi: 08.15 Uhr - 12.00 Uhr, Do: 13.00 bis 16.00 Uhr Haus 4

Telefonische Terminvereinbarung unter Tel.: 034204 87-4030

Flyer
Tagesklinik Altscherbitz Außenansicht

Tagesklinisches Angebot bei Post-Covid-Syndrom 

Um psychische Folgen einer überstandenen Covid-19-Erkrankung aufzufangen, hat die Psychotherapieabteilung des SKH Altscherbitz ein teilstationäres multimodales psychotherapeutisches Programm entwickelt. Insgesamt stehen 6 Therapieplätze für Post-Covid-Patienten am Standort zur Verfügung. Die Gesamtbehandlungsdauer beträgt vier Wochen. Unter oberärztlicher Anleitung erfolgt die Behandlung in geschlossenen Gruppen durch ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Ärzten, Psychologen, Pflegepersonal, Sozialarbeitern, Ergo-, Musik- und Physiotherapeuten. Die Anmeldung bzw. Einweisung erfolgt durch die Post-Covid-Ambulanz des SKH Altscherbitz, von der aus schon eine intensive psychologische Leistungsdiagnostik geplant wird. 

Behandlungskonzept 

Grundlage ist eine psychiatrische und allgemeinkörperliche Untersuchung und eingehende test-psychologische Diagnostik. Darauf aufbauend wird ein individueller Therapieplan erstellt. Folgende Therapien kommen zur Anwendung:

  • über 8 Termine Arbeit mit einem Manual zur Psychoedukation und Stressbewältigung
  • Erlernen von Achtsamkeit
  • kognitives Training individuell abgestimmt auf die vorab durchgeführte Leistungsdiagnostik
  • Ergotherapie
  • Sport- und Atemtherapie
  • Erlernen einer Entspannungstherapie (PMR)
  • Bio- und Neurofeedback 
  • Musik- und Kunsttherapie
  • Sozialberatung
  • bei Bedarf Ernährungsberatung

Die Patienten erhalten regelmäßig Einzelgespräche, die inhaltlich und vom zeitlichen Umfang auf die Belastbarkeit der Patienten abgestimmt sind. In der letzten Therapiewoche gibt es einen gemeinsamen Termin mit dem Team der Tagesklinik und der einweisenden Ärztin der Post-Covid-Spezialsprechstunde der Psychiatrischen Institutsambulanz. Hier wird die Weiterbehandlung entsprechend dem erreichten Therapieergebnis koordiniert und auch bei der Vermittlung einer langfristigen psychotherapeutischen Weiterbehandlung unterstützt. 

Ausführliche Informationen zum Gesamtbehandlungskonzept

Kliniken

Tageskliniken

Ambulanzen

Medizinische Versorgungszentren

Diagnostik & Funktionsbereiche

Veranstaltungen, Fort- und Weiterbildungen

Kirchentermine

24. Dezember 2021, 15.00 und 17.00 Uhr: Christvesper mit Krippenspiel (Eintritt frei)
6. Januar 2022, 19.00 Uhr: 22. Epiphaniasfest 

Fort- und Weiterbildungstermine

Achtung entfällt aufgrund der aktuellen Situation: 7. Dezember 2021, 17.00 Uhr: Sächsisches Psychopathologisch-Forensisches Seminar "Die psychiatrische Diagnostik des Wahnsyndroms", Referent: Prof. Dr. Peter Schönknecht, Sächsisches Krankenhaus Altscherbitz, Klinik für Forensische Psychiatrie, Leipziger Straße 59, 04435 Schkeuditz 

Aktuelles


  1. Entfällt: Sächsisches Psychopathologisch-Forensisches Seminar am SKH…

    Achtung! Aufgrund der aktuellen Pandemielage muss das von der Klinik für Forensische Psychiatrie am 7. Dezember 2021 um 17.00 Uhr geplante Forensisch-Psychiatrische Fallseminar ausfallen.  Sobald ein neuer Termin …

    Entfällt: Sächsisches Psychopathologisch-Forensisches Seminar am SKH Altscherbitz

  2. 15 Jahre am Standort in Eilenburg

    Die Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Eilenburg und Psychiatrische Institutsambulanz des Sächsischen Krankenhauses (SKH) Altscherbitz am Standort Eilenburg feierte in diesem Jahr ihr …

    15 Jahre am Standort in Eilenburg

  3. Blühende Wiese für Insekten

    Naturnahe Wiesen mit hohem Gras und einer Vielfalt an Blumen sind vielerorts verschwunden. Sie bilden jedoch die Lebensgrundlage für Schmetterlinge, Insekten und Vögel. Deshalb engagiert sich das Sächsische Krankenhaus …

    Blühende Wiese für Insekten