Kirche

Altscherbitzer Kirche

 

Als die Provinzial-Irren-Anstalt Alt-Scherbitz 1876 gegründet wurde, immer mehr Gebäude entstanden und die Patientenzahl stetig anstieg, reifte der Gedanke, die notwendige seelsorgerische Betreuung selbst in die Hand zu nehmen – eine eigene Kirche zu bauen.

Im Jahr 1911 wurde mit dem Bau der Kirche, des Konfirmandensaals und des Pfarrhauses begonnen. Auch eine bemerkenswerte Röver - Orgel fand hier ihren Platz. Nur zwei Jahre später wurde die Kirche ihrer Bestimmung übergeben und erlebte seit ihrem über 100-jährigen Bestehen eine sehr wechselvolle Geschichte. In Kriegszeiten als Lazarett genutzt, zu DDR-Zeiten als Möbellager entfremdet, fristete die Kirche bis Ende der 1980er Jahre ein trauriges Dasein, verbunden mit einem langsamen Verfall.

Erst nach der friedlichen Revolution im Jahr 1990 begannen Restaurierungsarbeiten und der weitere Verfall des Gebäudes konnte aufgehalten werden. 2004 gründete sich ein Kirchenkuratorium, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, abwechslungsreiche Veranstaltungen in der Kirche zu planen, zu koordinieren und zu verwirklichen. Zum 100-jährigen Bestehen der Kirche beschloss die Krankenhausleitung eine komplette Sanierung und Restaurierung. Mit Unterstützung des Trägers des Krankenhauses erstrahlt nach nur 18-monatiger Bauzeit die Altscherbitzer Kirche seit Juni 2014 wieder in ihrem alten Glanz. Heute ist die Kirche ein geistlich-kulturelles Zentrum. Ob für Gottesdienste, Konzerte, Ausstellungen, Musiktherapie oder einfach als Ort der Stille – sie ist ein wichtiger Bestandteil des Krankenhauses geworden.

Für interessierte Bürger besteht die Möglichkeit, alle Details zur Kirche in der liebevoll gestalteten Broschüre „Kirche des Sächsichen Krankenhauses Altscherbitz“ nachzulesen.

Neben regelmäßig stattfindenden Gottesdiensten bietet die Kirche auch kulturelle Veranstaltungen an.

Prof. Matthias Eisenberg spielte mehrere Male auf der Altscherbitzer Orgel. Immer wieder begeistert er seine Zuhörer mit Werken bekannter Komponisten und freien Improvisation.

Aber auch Prof. Leidel aus Weimar begrüßen wir regelmäßig zu Sommer- oder Weihnachtskonzerten in unserer Kirche.

Das Kuratorium bemüht sich zudem abwechslungsreiche musikalische Veranstaltungen für Patienten, Mitarbeiter sowie die Schkeuditzer Bevölkerung zu organisieren. So konnten wir Stefanie Hertel und Stefan Mross, den Gospelchor der Thomaskirche Leipzig, Peter Orloff und die Schwarzmeerkosaken begrüßen. Besondere Höhepunkte in jedem Jahr sind die Eröffnungskonzerte im Rahmen der Schkeuditzer Kulturtage sowie die Weihnachtskonzerte des Schkeuditzer Singekreis.

Zusätzlich bieten wir für Hobbyfotografen oder -maler die Gelegenheit ihre kreativen Arbeiten auszustellen.

Kuratorium der Altscherbitzer Kirche

 

Gottesdienst: Wochenbeginnandacht 14-tägig, 15 Uhr