DBT-Tagesklinik (Dialektisch-Behaviorale Psychotherapie) am Standort Altscherbitz

Wir freuen uns, Ihnen am Standort Altscherbitz die sachsenweit erste Spezialtagesklinik für die Behandlung der Borderline-Persönlichkeitsstörung mit 15 Therapieplätzen vorzustellen.

Es handelt sich um eine 5 - Tage – Tagesklinik. Das teilstationäre DBT-Programm dauert 12 bis 14 Wochen.  Grundvoraussetzung für eine tagesklinische Behandlung ist eine ausreichende Stabilität und vor allem keine akute Suizidgefährdung

Behandlungskonzept

orientiert sich an der Dialektisch Behavioralen Therapie (DBT) nach Marsha M. Linehan, einem speziellen Therapieprogramm zur Behandlung der Borderline-Erkrankung. Vereinfacht gesprochen geht es um eine Erweiterung der herkömmlichen Verhaltenstherapie. Der Schwerpunkt der Dialektik liegt nicht wie in den üblichen Psychotherapieverfahren nur auf der Seite der Veränderung, sondern auch vor allem auf der Seite der Akzeptanz persönlicher Defizite.

In fünf Modulen werden folgende Fertigkeiten vermittelt

  • Innere Achtsamkeit
  • Stresstoleranz
  • Bewusster Umgang mit Gefühlen
  • Zwischenmenschliche Fertigkeiten
  • Selbstwert

Ziel ist die Vermittlung von Techniken im Umgang mit emotionalen Krisen, mit Verzweiflung und innerer Leere und die Patienten lernen mit impulsiven, selbstschädigenden und suizidalen Verhalten angemessen umzugehen. Die neu antrainierten Fähigkeiten helfen dabei, komplexe zwischenmenschliche Schwierigkeiten und Probleme der Stressregulation zu bewältigen - eine wichtige Grundlage für das Erlangen von Lebensqualität.

Unser therapeutisches Angebot 

Einzeltherapie, Achtsamkeitsgruppe, Selbstwertgruppe, Psychoedukative Gruppe, DBT Fertigkeitentraining, Sporttherapie, Ergotherapie, Arbeitstherapie, Sozialberatung, Ernährungsberatung, Neurofeedback, ambulante DBT- Vor- und Nachsorgegruppe

Aufnahmebedingungen

Der Patient muss sich selbstständig (nicht über Dritte) in der Tagesklinik persönlich melden, um einen Termin zum Vorstellungsgespräch auszumachen. (Tel.: 034204/872180) Die Vorstellungsgespräche werden vom Stationsarzt und den Psychologen geführt.

Warteliste

Wenn der Patient nach dem Vorstellungsgespräch sich mit unseren Behandlungsprogramm sowie den Regeln der TK Psychotherapie einverstanden erklärt, wird er auf die Warteliste eingetragen und muss sich einmal in der Woche (d.h. von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00-15:00 Uhr) bei der Pflege melden, um sein Aufnahmeinteresse zu bekunden (Tel.: 034204/872180). Wenn er sich insgesamt drei Mal nicht gemeldet hat, wird er von der Warteliste gestrichen. Eine Neuanmeldung für die TK ist wieder möglich.

Nachsorgegruppe

Einmal im Monat findet eine ambulante Nachsorgegruppe in der Tagesklinik statt. Die Teilnahme an der Gruppe besteht auf freiwilliger Basis. Die Nachsorgegruppe wird als Behandlungsangebot für BPS Patienten angesehen, die eine professionelle Begleitung und Betreuung brauchen, auch nach Abschluss der teilstationären Behandlung. Für die Nachsorgegruppe muss einmal pro Quartal eine Überweisung mitgebracht werden und mit der Krankenkassenchipkarte in der Ambulanz eingelesen werden.

Dieses Angebot steht auch für Patienten der Warteliste vor Therapieaufnahme zur Verfügung.