Aktuelles

Finissage zur Ausstellung "Lost Art Leipzig" in Altscherbitzer Kirche am 30. Mai 2024

Bild von Stefan Topf

Am Donnerstag, dem 30. Mai 2024, um 17 Uhr, lädt der Fotograf Stefan Topf zur Finissage der Fotoausstellung "Lost Art Leipzig" in die Altscherbitzer Kirche ein. Zur Finissage stellt Stefan Topf Interessierten seine Bilder sowie die Idee dahinter vor und berichtet, wie und wo die Fotografien entstanden sind. Zugleich präsentiert der Künstler sein Fotobuch und stellt sich gern den Fragen der Besucher. Die Ausstellung ist seit dem 19. April geöffnet und zeigt Fotografien an zwölf verlassenen Orten in Leipzig, die einen Einblick in diesen einzigartigen durch Graffiti und Streetart geprägten Kunstraum geben.

Stefan Topf hat durch seine frühere berufliche Tätigkeit am Sächsischen Krankenhaus Altscherbitz 2008 auf dem Weg nach Altscherbitz seine erste Industriebrache bewusst wahrgenommen. Es entstanden Aufnahmen der alten Sternburgbrauerei in Lützschena, welche von der faszinierenden Schönheit des beginnenden Verfalls geprägt waren.  Im Rahmen dieses Projektes kehrte er 2022 an diesen Ort zurück. Nach dem ersten Eindruck von fortschreitender Zersetzung und eindringender Natur gelangten Street Art und Graffiti in sein Blickfeld. Diese Kunstform verlieh dem langsam untergehenden Ort eine neue faszinierende Form von Schönheit und Vitalität. 

Der Blick auf Graffiti und Street Art im Zusammenspiel mit der einzigartigen Atmosphäre verlassener, verfallener Orte haben seine Fotografien geprägt. Zu sehen sind sie bis 30. Mai 2024 immer freitags von 14 bis 15 Uhr sowie samstags von 14 bis 15.30 Uhr in der Altscherbitzer Kirche, Leipziger Straße 59, 04435 Schkeuditz. Weiterhin ist eine Terminvereinbarung unter Tel.: 0179/6805775 möglich. Der Eintritt ist kostenlos. Die Bilder können auch käuflich erworben werden. Den Abschluss bildet die Finissage am 30. Mai 2024 um 17 Uhr.

14.05.2024

Alle Nachrichten