Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Altscherbitz

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Seite der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Sächsischen Krankenhauses Altscherbitz.

Insgesamt stehen 30 Therapieplätze am Standort Altscherbitz zur Verfügung. Da wir mit offenen und halboffenen Gruppen arbeiten, ist die Möglichkeit einer kontinuierlichen Aufnahme jederzeit gegeben.
Patienten, die nicht in der Lage sind, mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Klinik zu erreichen, können bei entsprechender Indikation den Hin- und Rückweg kostenfrei mit einem Taxi antreten.

Behandlungskonzept

Die psychiatrische Tagesklinik befindet sich zwischen Ambulanz und Klinik. Hier werden unter gemeinde- und damit wirklichkeitsnahen Bedingungen intensive psychiatrische Therapien und Rehabilitationen miteinander kombiniert. Ziel unserer Arbeit ist es, stationäre Aufenthalte zu verkürzen, Patienten nach längerer vollstationärer Behandlung die Wiedereingliederung in den Alltag zu erleichtern und stationäre Aufenthalte zu vermeiden.

Wir verfolgen dabei stets einen komplexen therapeutischen Ansatz, verknüpfen die Psycho-, Sozio- und Pharmakotherapie miteinander.

Behandlungsangebote

Auf der Basis einer umfassenden medizinischen und psychiatrisch-psychotherapeutischen Eingangsdiagnostik erfolgt eine auf die Spezifik des Einzelfalles zugeschnittene Therapie. Diese bewegt sich im Rahmen einer modernen psychiatrischen Versorgung.
Wir arbeiten störungsspezifisch in fünf separaten Gruppen. In diese Gruppen sind auch stationäre Patienten integriert, um eine kontinuierliche Behandlung ohne Therapeutenwechsel gewährleisten zu können.

Gruppe A: Gruppe für Alkohol- und Medikamentenabhängige
Gruppe B: Ressourcenorientierte Therapiegruppe mit einzeltherapeutischer Begleitung
Gruppe C: Soziotherapeutische Gruppe
Gruppe D: Verhaltenstherapeutisch arbeitende Gruppe
Gruppe E: Tiefenpsychologisch fundiert arbeitende Gruppe

Dabei kommen folgende Therapien zur Anwendung:

Pharmakotherapie, Richtlinienpsychotherapie, themenzentrierte und Projektgruppen, Sozio- und Milieutherapie, Psychoedukation, Musiktherapie, Maltherapie, Kommunikative Bewegungstherapie, Sporttherapie, Tanztherapie, Ergo- und Gestaltungstherapie, Pantomime und Rollenspiel, Entspannungstherapie, Computertraining zur Verbesserung der psychisch-funktionalen Leistungsfähigkeit, Training sozialer Kompetenzen und Fertigkeiten (u.a. Fertigkeitstraining in Gärtnerei und Holzwerkstatt, Expositionstraining zur Förderung der Belastungsfähigkeit), fakultative Theatergruppe und Laienspiel, Angehörigengespräche und -gruppen, Akupunktur, Ernährungsberatung.

Krankheitsbilder

Depressive Störungen, schizophrene und schizoaffektive Psychosen, psychische Erkrankungen des höheren Lebensalters, Neurosen, Persönlichkeitsstörungen, funktionelle Organstörungen, Patienten mit akuten und chronischen Konfliktreaktionen sowie Patienten nach suizidalen Krisen, psychosomatische Erkrankungen, Essstörungen, Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, Kaufsucht, Spiel- und Computersucht.

Nicht behandelt werden:

  • akute Suizidalität
  • schwere dementielle Erkrankungen
  • akute Entgiftungssituationen

Spezielle Aufnahmekriterien für Abhängigkeitserkrankungen:

  • Motivationsentwicklung
  • Rückfallbearbeitung
  • Krisenbewältigung
  • sekundärer Alkoholismus

Wir arbeiten im multiprofessionellen Team.

Für die Behandlung und Betreuung unserer Patienten stehen Ärzte, Psychologen, Pflegepersonal, Ergo- Gestaltungs-, Bewegungs-, Musiktherapeuten und Sozialarbeiter zur Verfügung.

Eine Anmeldung bei uns ist durch Ärzte aller Fachgebiete, Psychologen und über Beratungsstellen möglich.